Wurmlinger Kapelle

Sonntagsausklang auf der Wurmlinger Kapelle von 18-19 Uhr


Die Wurmlinger Kapelle

“Luftig, wie ein leichter Kahn,

Auf des Hügels grüner Welle,

Schwebt sie lächelnd himmelan,

Dort die friedliche Kapelle…”

(Nikolaus Lenau)

Für viele ist sie ein lohnendes Wanderziel, ein Ort der Besinnung und des Innehaltens: die weithin sichtbare Kapelle oberhalb der Orte Hirschau und Wurmlingen bei Tübingen. (Der Weg hinauf dauert bei gemütlichem Marschtempo ungefähr 25 Minuten)


Wurmlinger Kapelle: Fotograf Karsten Weiss

Wurmlinger Kapelle: Fotograf Karsten Weiss

Zusammen mit wechselnden Musikern und Musikerinnen beschließen wir – mein Mann Ernst-Werner Briese und ich – von

Mai bis Oktober jeweils einen Sonntag im Monat (außer August)  mit einem “Sonntagsausklang” an diesem schönen Ort. Wir

wollen den Tag besinnlich beenden und noch einmal innehalten, bevor die neue Woche beginnt. In der schlichten

Kapelle mit ihrer guten Akustik lässt sich gut zur Ruhe kommen.

Für rund eine Stunde erwartet die Besucher und Besucherinnen eine kurzweilige Mischung von  Gedichten, Texten,

Gesang und Musik. Jeder Sonntagsausklang steht unter einem bestimmten Thema.

Termine 2017

Jahresthema: “Der Mensch und seine Gefühle”


7. Mai – Staunen und Verwunderung                                (mit  Pieter Minden und Partnerin, Blockflöte und Cembalo/Klavier)

11. Juni – Zorn und Enttäuschung                                      ( mit Viktor Oswald, Akkordeon)

9. Juli – Hoffnung und Heiterkeit                                      ( mit Jonathan Gray und Partnerin, Violoncelli)

10. September – Angst und Trauer                                    ( mit Kevin Schäfer, Panflöte)

8. Oktober – Freude und Frohsinn                                    ( mit Roland und Vinzenz Rothe, Gitarren)